Mike Austin
Die Nr. 1
http://www.mikeaustin.de/nr1.html

© 2018 Mike Austin
 

Dustin Johnson

Mit seinem Sieg bei der WGC in Mexico im März 2017 übernimmt DJ die Führung.

 

Jason Day

Jason Day rückt nach seinem Sieg beim WGC Matchplay auf Platz 1.

Wo Jordan Spieth eher durch die mentale Stabilität eines Auftragskillers überzeugt, besticht Jason Day durch eine selten gesehene Präzision im Schwung. In diesem Video lassen sich auch schön die von Mike Austin postulierten Grundlagen (insb. Compound Pivot und Release) beobachten.

Bei der BMW Championship (17.-20.9.2015) lag Day nach dem ersten Tag bereits 18 unter (61, 63). Hallo! Wo soll das enden? Werden die Turniere bald mit -40 gewonnen?

Und bei den Amateuren kommt ein Weichmacher nach dem anderen (EDS 9 Loch....).

 

Jordan Spieth

Jordan Spieth machte in 2015 mit 1,1,2,2 bei den Majors und dem Sieg des FedExCup mal eben 22 Mio. $ Preisgeld.

Dafür kann man schonmal aufteen.

Hier ein schönes knackiges Wedge mit Regenschirmfinish.

Rory McIlroy

Rory McIlroy hatte nach einer starken Saison 2014 (2 Majors) "nur" zwei einfache Siege in 2015 und musste daher Platz 1 und 2 für Spieth und Day freigeben.